Elektroinstallationsrohre – eine sichere Investition in die Zukunft

Die neue Broschüre der Initiative Elektro+ mit Informationen und praktischen Tipps zu Elektroinstallationsrohren ist erschienen.

Elektroinstallationsrohre - eine sichere Investition in die Zukunft

(Bildquelle: Elektro+/Fränkische)

Ein neuer Anstrich, ein anderes Dach oder der langersehnte Wintergarten: Im Laufe seiner Nutzungsdauer erfährt ein Haus oft viele Veränderungen. Die Elektroinstallation bleibt dagegen in der Regel unverändert; das Nachrüsten von Leitungen, die unter Putz verlegt werden sollen, ist aufwendig und teuer. Umso wichtiger ist es, bei einem Neubau die Elektroinstallation vorausschauend zu planen, damit sie auch nach Jahren noch den Ansprüchen der Bewohner genügt.
„Das A und O einer zukunftsfähigen Gebäudetechnik sind Elektroinstallationsrohre, die häufig auch als Leerrohre bezeichnet werden“, erklärt Julia Buzási von der Initiative Elektro+. „Mit ihnen lässt sich die elektrische Infrastruktur eines Hauses auch noch Jahre nach dem Bau flexibel nutzen.“ In der neuen Broschüre erklärt Elektro+, was Elektroinstallationsrohre sind und warum es sich lohnt, sich rechtzeitig darüber zu informieren. Interessierte können sie von der Homepage der Initiative herunterladen.

Was genau sind eigentlich Elektroinstallationsrohre und aus welchem Material bestehen sie idealerweise? Wo und wie kommen sie zum Einsatz, welche Möglichkeiten gibt es, sie zu installieren und welche Normen gilt es zu beachten? Und vor allem: Warum sind Elektroinstallationsrohre so wichtig, welche Vorteile bringt das Verlegen? „Unsere neue Broschüre richtet sich an alle, die ihren Neubau schon heute fit für die Zukunft machen wollen“, sagt Buzási. „Ein E-Auto, der Ausbau des Breitbandnetzes, eine Photovoltaik-Anlage, neue Multimedia-Anwendungen – auch, wenn all“ das zum Zeitpunkt des Hausbaus noch nicht ansteht, sollten das Haus und seine Elektroinstallation darauf vorbereitet sein: mit einer ausreichenden Zahl an Rohren, die neue Kabel und Leitungen aufnehmen können, um sie dann dorthin zu führen, wo der Strom gebraucht wird.“ Damit setzen Bewohnerinnen und Bewohner Trends in der Digitalisierung oder rund um die Energiewende mit nur wenig Aufwand um.

Die Broschüre „Elektroinstallationsrohre“ der Initiative Elektro+ steht unter dem folgenden Link zum Download bereit: https://www.elektro-plus.com/downloads.

Die Standards der Elektroausstattung in Wohngebäuden zu verbessern und Bauherren, Modernisierer und Architekten herstellerübergreifend über die Vorteile einer zukunftssicheren Elektroinstallation aufzuklären, ist zentrales Anliegen der Initiative ELEKTRO+ (www.elektro-plus.com). Die Initiative vereint die Fachkompetenz führender Markenhersteller und Verbände der Elektrobranche.

Firmenkontakt
Initiative ELEKTRO+
Michael Conradi
Reinhardtstraße 32
10117 Berlin
030/300199 1374
conradi@hea.de
http://www.elektro-plus.com

Pressekontakt
becker döring communication
Franziska Troche
Löwenstraße 4-8
63067 Offenbach
069 – 4305214-19
f.troche@beckerdoering.com
http://www.beckerdoering.com

(Visited 2 times, 1 visits today)
archiviert von www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.