Green Deal: Mit Homöopathie gegen Antibiotikaresistenzen

Review zeigt Option der Homöopathie bei Bekämpfung von Resistenzen auf

Green Deal: Mit Homöopathie gegen Antibiotikaresistenzen

In der Homöopathie gibt es Arzneien zur Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen

Antibiotikaresistenzen gelten als eine der größten Gefahren für die Gesundheit der Menschen. Deshalb enthalten der europäische Grüne Deal sowie die EU Bio Verordnung 2018/848 Forderungen, bis 2030 den Antibiotika Einsatz in der EU um 50 Prozent zu reduzieren. Bis 2030 soll die Anzahl der Bio Betriebe in der europäischen Union auf 25 Prozent gesteigert werden. In Bio-Betrieben soll bevorzugt Homöopathie (https://www.homimed.de/homoeopathie/) und Phytotherapie angewendet werden, bevor auf konventionelle Medikamente sowie Antibiotika zurückgegriffen wird. Vor diesem Hintergrund haben Dr. Petra Weiermayer, Prof. Michael Frass, Dr. Thomas Peinbauer und Dr. Liesbeth Ellinger die Evidenz-basierte Veterinär- Homöopathie (https://www.homimed.de/green-deal-mit-homoeopathie-gegen-antibiotikaresistenzen/) und ihre Bedeutung für die Bekämpfung der Antibiotikaresistenzproblematik in einer Studie in den Blick genommen, die in einem Peer Review Journal publiziert wurde. Die Human – und Veterinärmediziner verfolgen damit einen Ansatz im Sinne von „One Health“. (1)

Faktenlage zur Wirksamkeit der Homöopathie im Allgemeinen und im Speziellen

Zum einen stellen die Wissenschaftler die Faktenlage dar, die die Evidenz für die Wirksamkeit von Homöopathie (https://www.homimed.de/) in der Human- wie Veterinärmedizin im Allgemeinen und im Speziellen bei homöopathischen Behandlungen von Infektionen untermauert. Zudem üben sie evidenzbasiert Kritik an der Vorgehensweise beim NHMRC-Report sowie beim EASAC-Statement. Beide Publikationen waren massiv in die Kritik geraten, weil sie zunächst die Wirksamkeit der Homöopathie in Frage stellten. Das NHMRC musste jedoch zugeben, dass diese Einschätzung auf schwerwiegenden verfahrenstechnischen und wissenschaftlichen Verfehlungen basierte.

Es braucht mehr universitäre Studien zur Homöopathie wie bereits in den USA und in der Schweiz

Auf Basis einer Metaanalyse von verschiedenen Studien zur Wirksamkeit der Homöopathie kommen die Autoren zum Schluss, aufgrund der globalen Bedrohung durch die Antibiotikaresistenzproblematik bedürfe es sowohl in der Human-Homöopathie als auch in der Veterinär-Homöopathie dringend zusätzlicher methodisch hochwertiger Studien, um die Homöopathie in einer Strategie gegen Resistenzen wissenschaftlich fundiert zu verankern. Dazu braucht es den Autoren zufolge mehr Studien an universitären Einrichtungen, wie dies in den USA und in der Schweiz bereits gesetzlich erfolgt ist.

(1) Weiermayer, P., Frass, M., Peinbauer, T., Ellinger, L. (2020): Evidenzbasierte Veterinär-/Homöopathie und ihre mögliche Bedeutung für die Bekämpfung der Antibiotikaresistenzproblematik – ein Überblick. In: Schweiz Arch Tierheilkd. 2020; online publication.

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Gaugasse 10
65203 Wiesbaden
+49 (0)1573 2833 860
presse@homimed.de

Startseite

(Visited 15 times, 1 visits today)
archiviert von www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.