Kyocera präsentiert innovative Feinkeramikprodukte als Angebot für Anwendungen im Weltall

Der führende Feinkeramikspezialist Kyocera stellt seine Produkte auf der Space Tech Expo 2021 vor, die vom 16. bis 18. November in Bremen, Deutschland stattfindet.

Kyocera präsentiert innovative Feinkeramikprodukte als Angebot für Anwendungen im Weltall

Kyocera_Beispiel für den Einsatz von Cordierit in Spiegelanwendungen

Kyoto/Neuss, 16. November 2021. Kyocera stellt Feinkeramikprodukte für vielseitige Einsatzbereiche her, einschließlich Luftfahrtsysteme, Industrieausrüstung, medizinische Geräte und Automobilbranche, und unterstützt die Entwicklung von zahlreichen anderen Industriezweigen. Das Unternehmen bietet über 200 verschiedene Zusammensetzungen von Keramiken wie Aluminiumoxid, Zirkonoxid, Cordiriet, Aluminiumnitrid, Cermet, Mullit, Saphir, Siliziumkarbide, Siliziumnitrid, Aluminiumtitanat, Yttriumoxid und viele andere mehr an.

In Bremen wird Kyocera seine Keramiktechnologien für Anwendungen im Weltall präsentieren, die sich an einen Sektor der Luftfahrtindustrie richten, der unzählige neue Ideen beflügelt und Herausforderungen für die bestehende Material- und Lieferkettenindustrie mit sich bringt. Kompakte Designs mit verbesserten Funktionalitäten sowie die Produktion von hochkomplexen und präzisen Entwürfen sind in dieser Branche unerlässlich, um die Entwicklung hin zur nächsten Generation von Satelliten, Antriebssystemen, Komponenten und Systemen der Luftfahrt voranzutreiben.

Die Feinkeramikprodukte von Kyocera mit ihren einzigartigen Eigenschaften haben sich als vorteilhaft in lebensunfreundlichen Umgebungen erwiesen, bei denen es auf hohe Präzision und Zuverlässigkeit ankommt. Verglichen mit anderen Materialklassen (z.B. Metall oder Glas) sind die überlegenen Eigenschaften keramischer Materialien bei hochelektrischen Isolationen, chemischem Widerstand, Abnutzungswiderstand und mechanischer Stärke von großer Bedeutung.

Zugeschnitten auf den Trend kleinerer, kompakterer und leichtgewichtigerer Systeme bietet Kyocera relevante Materialien wie Cordiriet an, das einen minimalen thermischen Expansionskoeffizienten aufweist und mit dem, verglichen mit konkurrierenden Materialien, eine Gewichtsreduzierung um ca. 70 % erreicht werden kann. Das gleiche gilt für Si-infiltriertes SiC aus patentierten Technologien für Designentwürfe mit Kühlkanälen und feinen Details in großen Komponenten. Kyocera verfügt über fortschrittliche Kenntnisse im Bereich der Oxidkeramiken, die für Antriebssysteme sowie Ionen-Schubdüsen genutzt werden können und spezialisiert sich auf Keramik-zu-Metall-Baugruppen für Anwendungen mit einem extrem hohen Vakuum.

Die vollständige Liste aller Feinkeramikprodukte von Kyocera finden Sie auf der Website https://europe.kyocera.com/products/fineceramic_components/prd/space_applications/

Kyocera Messestand-Übersicht

Ausstellung: Space Tech Expo 2021
https://www.spacetechexpo.eu/
Stand-Nr.: M50
Datum: 16-18 November 2021
Ort: Bremen, Deutschland

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 297 Tochtergesellschaften (31. März 2021) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. 2021 belegte Kyocera Platz 603 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 78.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2020/2021 einen Netto-Jahresumsatz von rund 11,74 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit fünf eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Precision GmbH in Selb, der KYOCERA Fineceramics Solutions GmbH in Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet zurzeit ca. 763.000 Euro* pro Preiskategorie).

* Erhebungszeitpunkt: 18.06.2021

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
daniela.faust@kyocera.de
www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/2050 – 4116
h.loesch@house-of-communication.com
www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

(Visited 4 times, 1 visits today)
archiviert von www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.