Medica 2021: biolitec® vor Ort und online auf biolitec fair.com – Großer Erfolg für biolitec® beim Patentrechtsstreit vor dem BGH zu ELVeS® Radial®

biolitec® auf der Medica Halle 10 Stand H44 – Patent zur Radialsonde vom Bundesgerichtshof beschränkt aufrechterhalten – Neue Messe-Webseite www.biolitec-fair.com mit spannenden News zu zahlreichen Fachgebieten

Medica 2021: biolitec® vor Ort und online auf biolitec fair.com - Großer Erfolg für biolitec® beim Patentrechtsstreit vor dem BGH zu ELVeS® Radial®

biolitec auf der Medica (Bildquelle: © biolitec)

Jena, 12. November 2021 – Endlich ist es so weit, die Medica findet wieder vor Ort statt! Und natürlich darf der Laserpionier biolitec® nicht fehlen. Um Kunden und Interessenten nicht nur in Halle 10 am Stand H44, sondern auch online den bestmöglichen Service zu ermöglichen, hat die biolitec® jüngst die virtuelle Messe-Webseite www.biolitec-fair.com ins Leben gerufen. Hier finden Mediziner relevante Informationen zu den Therapien der biolitec® in ihrem Fachbereich. Die englischsprachige Webseite bietet neben Videos, aktuellen Studien und weiteren interessanten Informationen auch die Möglichkeit, direkt mit dem anwesenden Repräsentanten der biolitec® in Kontakt zu treten. Doch auch im rechtlichen Bereich sowie in der Forschung gibt es spannende Neuigkeiten zu den Therapien des Laserpioniers:

Am 07.09.2021 fiel vor dem Bundesgerichtshof eine wichtige Entscheidung für die ELVeS® Radial®-Lasertherapie von biolitec®: der deutsche Teil des europäischen Patents EP 2 620 119 zur Radial-Faser wird beschränkt aufrechterhalten (Az. BGH X ZR 77/19). Ein großer Erfolg, hatte doch ein Konkurrenzunternehmen versucht, über ein Nichtigkeitsverfahren das Patent der biolitec® vollumfänglich für nichtig erklären zu lassen. Die Kombination aus Radial®-Faser und den für die Krampfaderbehandlung besonders geeigneten Wellenlängenbereichen von 1470 +/- 30 nm oder 1950 +/- 30 nm bleiben dem Erfinder des innovativen Lasersystems vorbehalten. Die biolitec® wird die am Markt befindlichen Produkte nun auf Patentverletzung untersuchen und im Falle einer Patentverletzung gerichtliche Schritte einleiten.

Im Bereich Forschung gibt es für die biolitec® insbesondere in der Proktologie und der Phlebologie in letzter Zeit sehr gute Ergebnisse aus dem Bereich Forschung: So überzeugte die SiLaC®-Lasertherapie der biolitec® bei Sinus pilonidalis im Juli 2021 den Chirurgen Ivan Romic und seine Kollegen, die die Methode in ihrer Studien-Review als vielversprechend einstufen. Dabei wurden 10 Studien mit insgesamt 971 Patienten berücksichtigt. Bei 94.4% der Behandelten wurde eine Primärheilung festgestellt. Es kam nur bei 10% zu geringfügigen Komplikationen.1 Auch bei der LHP®-Lasertherapie sind die postoperativen Schmerzen im Verhältnis zu herkömmlichen Hämorrhoiden-Behandlungsmethoden deutlich niedriger. Im Vergleich mit der genähten Mukopexie und der exzisionalen Hämorrhoidektomie überzeugte in der randomisierten, doppelblinden, prospektiven Single-Center-Studie von T. Poskus und seinen Kollegen die Laser-Hämorrhoidoplastie mit verkürzter Rekonvaleszenz und höchster Patientenzufriedenheit.2

In der Phlebologie punktet die biolitec® mit ihrer ELVeS® Radial®-Lasertherapie bei Krampfadern. Die Gefäßchirurgen Herr Disselhoff und Herr der Kinderen beurteilen die Methode seit Einführung der patentierten Radialfaser 2008 durch biolitec® als patientenfreundliche Anwendung mit erheblich weniger Komplikationen.3 In einer Studie von P. Pavei zu Langzeitergebnissen waren 98% aller mit dieser Methode Behandelten auch nach 10 Jahren noch asymptomatisch oder konnten eine signifikante Verbesserung vorweisen.4

Als Vorreiter auf dem Gebiet der minimal-invasiven Lasertherapien erweitert die biolitec® kontinuierlich ihre Anwendungsgebiete. Das neueste Angebot ist die innovative ThyLA DUAL-Technik: eine Laser-Thermoablation von Schilddrüsenknoten, die bereits nach drei Monaten das Knotenvolumen um rund 50% reduziert und das gesunde Schilddrüsengewebe optimal schont. Das funktionserhaltende Verfahren eignet sich sehr gut zur wiederholten Anwendung sowie bei Risikopatienten und kann unter örtlicher Betäubung stattfinden. Dank der Kombination der speziell entwickelten ThyLA-Faser und dem bewährten LEONARDO® DUAL 45 Diodenlaser wird eine kontrollierte Eindringtiefe und eine sehr gute Ultraschall-Sicht ermöglicht.

Die TULA®-Methode (Trans-Urethrale Laserablation) bei nicht-muskelinvasiven Blasentumoren hat sich in Großbritannien einen Namen gemacht und wird zunehmend auch in Deutschland verwendet. Das kurze, ambulante Verfahren kann unter anderem bei Patienten mit blutverdünnender Medikation verwendet werden und bedarf keiner Betäubung. Einige Urologen setzen lediglich bei der vorangehenden Zystoskopie auf ein anästhetisches Gel. Verwendet werden dabei die TULA®-Faser sowie der handliche LEONARDO® Mini Dual.

Bei der Medica in Düsseldorf empfängt Sie in Halle 10 das biolitec®-Team an Stand H44. Lernen Sie die LEONARDO®-Laser-Familie und weitere minimal-invasive Lasertherapien unter anderem für die Fachbereiche Gynäkologie, Urologie, Thorax-Chirurgie und Orthopädie kennen.

1 Romic, I., Augustin, G., Bogdanic, B. et al. Laser treatment of pilonidal disease: a systematic review. Lasers Med Sci (2021). https://doi.org/10.1007/s10103-021-03379-x.

2 Poskus, T., Danys, D., Makunaite, G. et al. Results of the double-blind randomized controlled trial comparing laser hemorrhoidoplasty with sutured mucopexy and excisional hemorrhoidectomy. Int J Colorectal Dis 35, 481-490 (2020). https://doi.org/10.1007/s00384-019-03460-6.

3 Disselhoff, B. C. V. M. and der Kinderen, D. J.: „Twenty Years“ Experience with Endovenous
Laser Ablation for Varicose Veins: A Critical Appraisal of the Original Procedure“, in: Surgical
Technology International Vol. 39, July 2021 (online). https://surgicaltechnology.com/OpenAccess/1453-Dissellhoff-CV-FINAL-cr.pd.

4 Pavei, P., Spreafico, G., Bernardi, E., Giraldi, E., Ferrini, M., Favorable long-term results of endovenous laser ablation of great and small saphenous vein incompetence with a 1470-nm laser and radial fiber, Journal of Vascular Surgery: Venous and Lymphatic Disorders (2020), https://doi.org/10.1016/j.jvsv.2020.06.015.

Die biolitec® ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich minimal-invasive Laseranwendungen und bietet im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) die lasergestützte Behandlung von Krebserkrankungen mit dem in der EU zugelassenen Medikament Foscan® an. Die biolitec® hat sich seit 1999 vor allem auf die Entwicklung von neuen minimal-invasiven, schonenden Laserverfahren konzentriert. Der einzigartige LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980 nm und 1470 nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. ELVeS® Radial® (ELVeS® = Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. In der Proktologie bietet die biolitec® eine maximal schließmuskelschonende Therapie für Analfisteln als auch Behandlungsformen für Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln an. In der Urologie hat sich das Therapieangebot vom Bereich gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) auf Blasen- sowie Prostatatumoren erweitert. Speziell für die mobile Anwendung vor Ort wurde der nur 900 g leichte LEONARDO® Mini-Laser entwickelt. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Gynäkologie, HNO, Thorax-Chirurgie und Pneumologie, Ästhetik sowie Orthopädie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec®. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Firmenkontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Untere Viaduktgasse 6/9
1030 Wien
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 3641 / 51953-33
info@biolitec.de
www.biolitec.de

Pressekontakt
biolitec
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 3641 / 51953-36
+49 (0) 3641 / 51953-33
joern.gleisner@biolitec.com
www.biolitec.de

(Visited 6 times, 1 visits today)
archiviert von www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.