Timly Software schließt Pre-Seed Finanzierungsrunde ab

Timly Software schließt Pre-Seed Runde ab, für weiteres Wachstum im Bereich digitale Inventarverwaltung

Timly Software schließt Pre-Seed Finanzierungsrunde ab

Von links nach rechts: Philipp Baumann, Eva Baumann, Fitim Mehmeti, Johannes Pfeiffer

Die digitale Verwaltung von Inventar ist ein zentraler Bestandteil für Unternehmen unterschiedlicher Branchen geworden. Dabei geht es nicht nur um die Inventurliste am Ende des Jahres. Etliche Gegenstände im Besitz des Unternehmens müssen konstant im Auge behalten werden, von der einfachen Tastatur bis hin zu großen Anlagen und Maschinen. Dazu ergeben sich vor allem auch diverse Pflichten gegenüber dem Gesetzgeber, wie beispielsweise die Einhaltung von Wartungsfristen und Zertifizierungen, damit u.a. der Arbeitsschutz gewährleistet werden kann (Stichwort: Compliance).

Größere Unternehmen können zwar in ihren bestehenden ERP-Systemen nach einer Lösung für die Inventarverwaltung suchen, jedoch ist diese meist nur ein zusätzlicher Baustein in einem komplexen System und daher nicht auf alle Aspekte rund ums Inventar ausgelegt, nicht sehr benutzerfreundlich und oftmals ohne mobilen Zugriff auf die Informationen. Kleinere und mittelständische Unternehmen (KMU) hingegen haben meist noch überhaupt keinen Zugang zu einer zentralen Unternehmens-Software.

Ein Startup aus Zürich will die Probleme bei der Inventarverwaltung durch eine intuitive Inventar Software (https://timly.com/inventar-software/) generisch lösen. Hierbei verknüpft Timly die bestehende QR-Code Technologie mit einer smarten Cloud-Software: Es entsteht eine Fusion zwischen der physischen und der digitalen Welt. Heute gibt das Unternehmen bekannt, dass es eine hohe sechsstellige Summe an Pre-Seed-Finanzierung von verschiedenen Investoren eingesammelt hat.

—–

DIE TIMLY SOFTWARE AG

Das Zürcher Startup Timly ( timly.com (https://timly.com)) bietet eine Cloud-basierte Inventarsoftware, die es Unternehmen erlaubt, ihr Inventar effizient zu verwalten. Über QR-Code Etiketten können zentral und dezentral Informationen zu den Objekten abgerufen werden – standortunabhängig genau dort, wo sich das Inventar befindet. Über ein reguläres Smartphone kann der QR-Code auf dem Inventar eingelesen und Aktionen durchgeführt werden, wie beispielsweise Zuweisungen von Assets auf Mitarbeiter, oder Räume, Dokumentation von Wartungsarbeiten, Erfassung von GPS-Standorten oder Meldungen zu Defekten. Die Informationen fließen in einem zentralen System zusammen und erschaffen eine 360° Übersicht über das gesamte Inventar des Unternehmens.

Die Verantwortlichen im Unternehmen wissen so zu jeder Zeit, welches Inventar sich wo befindet, bzw. in welchem Zustand und bei wem. Außerdem, welche Fristen eingehalten oder Sicherheitsprüfungen durchgeführt werden müssen. So lassen sich Wartungen effizienter planen, Reparaturen schneller durchführen und das Unternehmen bleibt compliant. Timly ermöglicht es seinen Kunden Geräteausfälle und Suchkosten von Inventar um bis zu 75% zu reduzieren.

Die Anwendungsfälle der Kunden reichen heute vom klassischen IT-Inventar, über Werkzeuge, Maschinen, Bagger und Fuhrpark, medizinische Geräte und Mobiliar, bis hin zu Smart City Laternen und anderen außergewöhnlichen Fällen – sogar Tauchequipment am Hamburger Hafen wird schon mit Timly getracked.

BISHERIGE ERFOLGE

Die Timly Software AG wurde im April 2020 von Philipp Baumann und Fitim Mehmeti in Zürich gegründet und zählt heute schon etliche namhafte Unternehmen aus der DACH-Region zu seinen Kunden, wie die Siemens AG, Sodastream, Westenergie und einige Stadtverwaltungen in Deutschland (wie z.B. die Stadt Ludwigshafen am Rhein).

Die Timly Inventarverwaltung Software findet nach nur einem Jahr am Markt schon breite Anwendung, vor allem in der Baubranche, im allgemeinen Bereich der IT-Inventarisierung und in der öffentlichen Verwaltung. Stand heute ist in 2022 sogar geplant über 100 Ämter und Schulen mit der Software auszustatten.

Unter anderem ist Timly auch an einer der größten Baustellen der Schweiz im Einsatz, der Baustelle „Zukunft Bahnhof Bern“.

—–

ZUR FINANZIERUNGSRUNDE

Timly wurde seit April 2020 durch Einnahmen selbstfinanziert. Soeben wurde die erste Finanzierungsrunde (Pre-Seed) abgeschlossen, bei der ein hoher sechsstelliger Betrag für weiteres Wachstum eingesammelt wurde. Es haben sich namhafte Investoren an der Finanzierungsrunde beteiligt, die neben dem Kapital vor allem Netzwerk und Expertise mit an den Tisch bringen. Hierzu zählen aktive Business Angels aus der Beratungsbranche, sowie aus Industrie und Wirtschaft.

—–

WAS SIND DIE NÄCHSTEN ZIELE?

Timly will die Herausforderungen des unternehmerischen Alltags für ihre Kunden Software-gestützt erleichtern. Basierend auf Feedback der Kunden wird die Timly Inventarisierungssoftware (https://timly.com/inventarisierungssoftware/) Software laufend weiterentwickelt. Nicht umsonst hat die Lösung daher von Kunden bereits etliche 5-Sterne Bewertungen auf Google und Capterra erhalten.

Um auch zukünftig eine exzellente SaaS-Lösung bieten zu können, vergrößert Timly nun das Team. Mit dem frischen Kapital der Investoren wird das junge Team der Firma erweitert. Dabei fokussiert sich das Unternehmen vor allem auf den Ausbau der Bereiche Software-Entwicklung und Sales.

Timly ist eine cloud-basierte Plattform, die es Firmen erlaubt ihr physisches Inventar zu verfolgen und die Verwaltung zu automatisieren. Timly erfasst alle Aktivitäten rund um das Inventar eines Unternehmens und speichert diese zentral ab. Dabei erhält jedes Asset ein Etikett mit einem QR-Code, welcher über ein Smartphone gescannt werden kann. Somit sind alle wichtigen Informationen dort verfügbar, wo sich die Assets befinden: z.B. auf einer Baustelle, in den Mitarbeiterbüros, oder in einer Produktionshalle. Dies mindert operationelle Ineffizienzen und Kosten und stellt Qualitätsmanagement und Compliance sicher.

Kontakt
Timly Software AG
Johannes Pfeiffer
Talstrasse 58
8001 Zürich
+41762436131
johannes@timly.ch
https://timly.com/

(Visited 3 times, 1 visits today)
archiviert von www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.